BANDS (A-Z)



Burn

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
In Muenster entfachten BURN ihre ganz eigene musikalische Fackel.

Mit einer Mischung aus Wave und Rock begann fuer die vier Musiker ihr ganz persoenlicher Werdegang - Tour-Supports fuer Schandmaul und Fields of the Nephilim sind hier nur beispielsweise als Stationen zu nennen.

Nach zwei englischsprachigen Alben liegt nun mit "Ein Monument aus Gold" (Trisol/Voe. Okt. 2016) das neue Album, das physisch nur exklusiv ueber den eigenen Shop zu bestellen ist, vor. Kurz nach der Veroeffentlichung konnten BURN bereits Ende 2016 ASP auf der gesamten Deutschland Tour von Muenchen bis Berlin begleiten.

2017 haben sie bereits national bzw. international bekannte Festivals auf der Agenda und freuen sich auf das diesjaehrige Herbststurm Festival!
Bandfoto Burn

Estoplyn

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Bei einer Akustik-Lagerfeuer Session entstand die Idee fuer die Band Estoplyn aus Rheine. Am Lagerfeuer noch mit Coverversionen von verschiedenen Kuenstlern aus dem Metal-Genre, entwickelte sich Estoplyn schnell zu einer Band mit eigenen Songs. Von nun an kamen auch erste Auftritte hinzu, bei denen Estoplyn nur eigene Lieder spielte.

Angestachelt durch die gute Resonanz bei den ersten Auftritten, suchte das Quintett 2012 das erste Mal ein Tonstudio auf, um die 3 Track-EP "Irish Pub" aufzunehmen. Der Weg fuehrte die Band anschliessend ueber etliche Buehnen quer durch die Republik und es entstanden immer mehr eigene Stuecke.

Im Spaetsommer 2015 starteten die Studioaufnahmen fuer das Debuet-Album "Stroke of Fate", welches im Mai 2016 auf dem Label Soundpool Records veroeffentlicht wird. Auf dem Album schoepfen Estoplyn nun aus dem Vollen und verschmelzen ihre unbaendige Energie mit schweren Gitarrenriffs zu einer brisanten Mischung ehrlicher Musik!

Aber nicht nur rifflastige "Stampfer" mit Powermetalshouts zeichnen das Album aus, sondern auch mitsingbare Rockhymnen, unterlegt mit Dudelsack, oder Rauschpfeife.

Estoplyn bieten somit jede Menge Abwechslung, machen Spass und sind irgendwie erfrischend anders. Auch live werden die Jungs nicht nur fuer beste Unterhaltung der haerteren Gangart sorgen, sondern auch garantiert bei vielen Besuchern fuer Nackenschmerzen sorgen. It's Estoplyn allright!
Bandfoto Estoplyn

Eyevory

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Musik, die Gaensehaut erzeugt, eine maerchenhafte Welt, die zum Traeumen einlaed; praesentiert von einer aussergewoehnlichen Band, deren Eigenschaften unverkennbar ganz andere sind, als gemeinhin ueblich:

Willkommen bei der Bremer Progressive Rock-Band Eyevory!

Mit ihren zwei gleichberechtigten Leadsaengerinnen und einer klassischen Querfloete, die im Gegensatz zu Jethro Tull nicht ausschliesslich als virtuoses Solo-, sondern auch als liedhaftes Melodieinstrument eingesetzt wird und gemeinsam mit der Gitarre lyrische Melodielinien uebernimmt, hebt sich die vierkoepfige Band deutlich von anderen Rockgruppen ab. Den progressiven Charakter erhaelt ihre Musik durch die Verschmelzung verschiedener Stilrichtungen aus Rock, Pop, Folk und Metal, sowie durch ihre komplexen Rhythmusgefuege, unvorhersehbaren Taktwechsel und besonderen harmonischen Verbindungen.

Motor der Band ist Saengerin und Bassistin Jana Frank, auf deren sicherem Gespuer fuer starke Melodien und poetische Texte die meisten Songs basieren. Sie ist ein unerschoepflicher Quell kreativer Ideen, die das Image der Band grundlegend praegen. Ihr zur Seite steht Kaja Fischer (Gesang, Floete, Keyboards), eine Musikerin mit der Gabe, einfuehlsame Zweitstimmen zu komponieren und sich mit ihrer Querfloete tief im Bewusstsein der Konzertbesucher zu verankern. Gitarrist der Band ist David Merz, der zusammen mit Jana den Grossteil der Songs schreibt. Er steuert auf der Buehne auch (aehnlich wie Geddy Lee von Rush) viele Keyboard-Sequenzen mit Orgel-Pedalen bei. Vierter im Bunde ist Schlagzeuger Arne Suter, der durch sein technisch versiertes und einfuehlsames Spiel der Band ihr starkes Rockfundament sichert.

Drei der vier Bandmitglieder fanden bereits 2012 zusammen und koennen auf eine beachtliche Live-Historie zurueckblicken, unter anderem mit Support-Shows fuer die kanadische Prog-Band Saga, fuer Ray Wilson (Ex- Genesis), Doro Pesch und Manfred Mann's Earth Band. Ausserdem wurden Eyevory zwei Jahre infolge mit dem "Deutschen Rock & Pop Preis" als "Beste Progressive Band" ausgezeichnet.

Das Debut Album "Euphobia" (2013) feierte bereits grosse Erfolge. Am 21. Oktober wird das zweite Werk "Inphantasia" veroeffentlicht und haelt in jeder einzelnen Note, was das eindrucksvolle Cover-Artwork und die maerchenhafte Konzeptgeschichte ankuendigen.
Bandfoto Eyevory

Fuchsteufelswild

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
"Carpe diem! Tag fuer Tag! Was man auch von mir denken mag ..."

Nach ihrem Debut "Weltenmeer" im Februar 2016 legten FuchsTeufelsWild noch im Sommer desselben Jahres nach und stellten mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne und der tatkraeftigen Unterstuetzung vieler Fans, Freunde und Bekannten eine Live-CD-Produktion auf die Beine. Aufgenommen wurde das Konzert am 16.07.2016 in ihrer Heimatstadt auf dem Regensburger Spectaculum. Neben zahlreichen Kameraleuten, Sound-, Licht- und Pyrotechnikern lud sich die Band zu diesem besonderen Anlass auch namhafte Gastmusiker ein - so bereicherten unter anderem Musiker von Corvus Corax und Nachtgeschrei sowie der Erfinder von "Bernd das Brot" und Grimme-Preis-Traeger Tommy Krappweis die energiegeladene Show der Fuechse.

Zusammen mit ihren Gaesten vereinen Frontmann Basti aka Cordoban der Verspielte (ehemals Feuerschwanz & Saltatio Mortis) und seine jungen Kollegen musikalische Einfluesse aus ganz Europa und quer durch die Jahrhunderte hindurch. Von mittelalterlichem Minnesang ueber und Balkan-Folk und Bavarian Brass bis zu Poetry Slam und Hip Hop verbinden sich die verschiedenen Zutaten und ergeben etwas voellig Neues: Rockige Weltmusik mit einem gehoerigen Anteil Folk und dabei frisch und zugaenglich fuer Jung und Alt.
Bandfoto Fuchsteufelswild

Haggefugg

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Im Zeitalter der Fantastillionen Genres haben sich sechs Musiker aus Koeln mit einem zwinkernden Auge dem 'Prost-Mittelalter-Party-Rock' verschrieben. Mit Hardrock, Metal, Dudelsaecken und Schalmeien liefern sie ein musikalisches Fundament fuer wohl bekannte und zahlreiche eigene Melodien. In ihren Texten behandeln sie mit Vorliebe die schoenen Seiten des Lebens, oder greifen 'mittelalterliche Motive' auf, die pointiert wiedergegeben werden.

Nuechtern betrachtet laesst sich die Musik von "Haggefugg" zwar dem Mittelalterrock und -Metal zuordnen, aber das alleine wird dem Spass an der Musik und der Lebensfreude, die die Band gerne auf das Publikum uebertraegt nicht gerecht. Musikalische Schubladen sind eng! Die Musiker von "Haggefugg" wollen auf die Buehne!
Bandfoto Haggefugg

Mount Atlas

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Mount Atlas praesentieren eingaengige Hard Rock Songs, versehen mit grimmig waberndem Orgelsound, fesseldem Gesang und erdigen Gitarren.

Durch musikalische Leichtigkeit und Spielfreude, werden schnell Parallelen zu Spiritual Beggars, aber auch Deep Purple oder Pink Floyd hoerbar.

Die fuenf Norddeutschen, die sich ueber eineinhalb Dekaden im regionalen Metal Underground zusammengeschweisst haben, veroeffentlichen nun mit der neu gegruendeten Band Mount Atlas ihr Debuet Album "TITAN".
Bandfoto Mount Atlas

Mystigma

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Bandfoto Mystigma

Passfader

Bandinfo     facebook      Video 
 
Passfader - laute Gitarrenriffs treffen in unterschiedlichster und überaus druckvoller Art und Weise auf harte, präzise Drums, die die Grundstruktur der Songs definieren und somit den innovativen, schnellen und direkten Sound der Band ausmachen!

Untermauert wird der individuelle Klang durch tiefe, treibende Bassläufe und ausgeprägt sowie perfektioniert durch vielseitige und tiefgründige Vocals, die eine Fusion aus Aggression und Melancholie bilden!

Passfader erdrückt, erdrosselt und fesselt zugleich mit ihrem überragenden und äußerst impulsiven Sound, welcher sich nur mit einem Wort beschreiben lässt:

Nu-Metal-Core!
Bandfoto Passfader

Taina

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Bandfoto Taina

Voodoma

Bandinfo     Homepage      facebook      Video 
 
Voodoma spielen Dark Rock mit Gothic,- und Metaleinfluessen.

Bis heute veroeffentlichte die Band nach einigen Eigenproduktionen zwei regulaere Alben.

Voodoma haben bisher unzaehlige Gigs gespielt, darunter auch grosse Festivals wie das "Wacken Open Air", das "Ragnaroeck Festival", sowie das "Castle Rock".

Im September 2017 erscheint das neue Album "Gotland".
Bandfoto Voodoma